Drucken Drucken



100 Jahre "Das Kunstblatt" - Erste Biographie über Paul Westheim
Datum: Dienstag 21 Februar 2017 13:38:19
Thema: Pressemitteilungen der DEA


Im Hentrich & Hentrich Verlag in Berlin erschien das von Bernd Fechner und York-Egbert König herausgegebene Werk mit dem Titel "Paul Westheim", der als Kunstkritiker, Publizist und Sammler zu den großen Namen des 20. Jahrhunderts zählt. Bereits als Jugendlicher schrieb er für die Sozialistischen Monatshefte und die Frankfurter Zeitung. Bis zu seiner Emigration 1933 war er in Berlin Herausgeber und Redakteur seiner Zeitschrift "Das Kunstblatt", der tonangebenden Publikumszeitschrift zu Kunst und Kultur in der Weimarer Republik. Die inhaltliche und gestalterische Qualität des erstmals im Januar 1917 erschienenen Kunstblatts ist bis heute nahezu unerreicht. Im Zentrum seines Schaffens standen der Expressionismus, die Neue Kunst, aber auch Architektur, sozialer Wohnungsbau, Film, Werbung und Fragen des Kunstmarkts. Paul Westheim (1886-1963) unterhielt enge Freundschaften mit Wilhelm Lehmbruck und Oskar Kokoschka. Er war eine der produktivsten und profiliertesten Persönlichkeiten sowohl im Kunstbetrieb als Autor, Verleger und Initiator innovativer Fotobildbände, als auch in der demokratischen Kultur Deutschlands. Er verfolgte mit seiner Arbeit ein dreifaches Ziel; dem Leser die Berührungsängste mit der Kunst zu nehmen, ihm die Augen für die Welt zu öffnen und gleichzeitig den humanen Anspruch der Moderne in allen Bereichen des Lebens zur Geltung zu bringen.

Westheim beschränkte sich dabei nicht nur auf Deutschland. Er pflegte auch enge Beziehungen nach Paris, von wo er im Exil seinen Widerstand gegen den Nationalsozialismus fortsetzte. Diese Tätigkeit verstand er als Beitrag zur Völkerverständigung. "Europa, Europa" lautete der emphatische Titel einer seiner Texte der Zwischenkriegszeit. Die späten, umfangreichen Arbeiten zur alten Kunst Mexikos fanden nicht nur in Amerika große Anerkennung. 30 Jahre nach seiner Flucht vor Hitler kehrte Westheim noch einmal für eine Vortragsreise nach Deutschland zurück, wo er am 21. Dezember 1963 in Berlin plötzlich verstarb. Die Deutsche Eliteakademie empfiehlt den Erwerb der lesenswerten Biographie über Paul Westheim.





Dieser Artikel stammt von der Webseite DEA Deutsche Eliteakademie
www.deutsche-eliteakademie.de

Die URL für diesen Artikel lautet:
www.deutsche-eliteakademie.de/load.php?name=News&file=article&sid=525


Drucken Drucken

Das Impressum finden Sie hier
www.deutsche-eliteakademie.de/load.php?name=Impressum