DEA Deutsche Eliteakademie

Die DEA: Amgen spendet für die Welt der Moleküle

Das Deutsche Museum in München erhielt im Februar 2007 für das im Bau befindliche Zentrum neue Technologie von Amgen, dem weltweit größten Biotechnologie-Unternehmen, eine Spende über 750 000 Euro, verbunden mit Industrie-Know-how, das zum Aufbau geliefert werden soll und die Basis für eine langjährige Kooperation bildet.

V. l. Prof. Dr. W. Heckl, Dr. Frank Mathias

Unser Senator, Dr. Frank Mathias, Vorsitzender der Geschäftsführung der Amgen GmbH in Deutschland, überreichte dem Museumsdirektor Prof. Dr. Wolfgang Heckl den entsprechenden Scheck, um mit diesem finanziellen Engagement dazu beizutragen, die neue Abteilung für Bio- und Nanotechnologie zu einem Ausstellungsmagneten für ein interessiertes Publikum zu machen.

Die Museumsstrategen planen im Zentrum neue Technologie auf mehr als 2 000 qm Nutzfläche eine Dauerausstellung, die auf modernster Museumsdidaktik basiert, mit sogenannten Hands-on-Experimenten, mit Demo-Exponaten und interaktiven Stationen, die Grundlagen der neuen Technologien anschaulich machen sollen. Darüber hinaus sind Themeninseln vorgesehen, mit denen das Museum flexibel auf die jeweiligen wissenschaftlichen Fortschritte reagieren kann. Da diese Fortschritte gerade in der Gentechnik mit Befürchtungen in der Bevölkerung und den Medien verbunden sind, beabsichtigt das Zentrum, eine offensive Strategie des Dialogs zu führen, die Risiken anzusprechen, ebenso wie den Nutzen transparent zu machen, um – darauf aufbauend – eine Basis des Vertrauens zu schaffen. Das Zentrum bietet Raum für Vorträge und Diskussionen und soll die Besucher mit dialogischen Ausstellungselementen in die Debatte einbeziehen.
Dr. Frank Mathias sieht das Zentrum neue Technologie als einen Ort, an dem man mit der Öffentlichkeit in einen Dialog treten kann. Amgen will hier die Technologie erklären, sieht in der Zusammenarbeit eine Art Pilotprojekt der Kommunikation, das mit dem international renommierten Deutschen Museum startet.
Im Herbst 2008 soll das neue Zentrum eröffnet werden.


Einstellungen