DEA Deutsche Eliteakademie

Alle Themen: Senatoren: Zwei Senatoren der DEA in der überregionalen Presse zu wichtigen Themen !

Veröffentlicht am Mittwoch 21 Mai 2008 11:22:16 von aschilke,
Es war reiner Zufall, dass die Seite 46 der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 20. April 2008 zur Headline zweier sehr unterschiedlicher Persönlichkeiten wurde, die allerdings beide im Senat der Deutschen Eliteakademie zu finden sind.
 
„Drei Ehen sind zu viel“ titelte Bettina Weiguny das zukünftige Engagement von Prof. Dr. Ulrich Hemel in Zusammenhang mit seiner Berufung zum Präsidenten der Katholischen Universität Eichstätt und führte aus, dass er als ehemaliger Topmanager eigentlich der ideale Präsident für die Hochschule wäre. Doch jetzt gäbe es eine Intrige. Seit Wochen verweigert der Vatikan Hemel sein „nihil obstat“.
Offensichtlich gibt es bei den bayerischen Bischöfen Gegenstimmen, die die Berufung doch noch  verhindern konnten. Sie schadeten damit dem Amt und der Person Ulrich Hemel, der auf Grund seiner Bildung, seiner hohen theologischen wie wirtschaftlichen Kompetenz das provinzielle Image der Universität erheblich verbessern würde, hin zu einer echten Eliteschmiede mit internationalem Renommee. Nunmehr ist das Verfahren um die Berufung gänzlich gescheitert und das Präsidentenamt wird über Jahre nur Interrims mässig besetzt sein, für die Hochschule warhaft kein Gewinn. Prof. Hemel hingegen wird sich neuen Aufgaben widmen, seine Kompetenz wird fraglos andernorts genutzt werden.

Alle Themen: Senatoren: Else Kröner-Fresenius-Stiftung – Streit zwischen Dr. Kröner und dem Treuhänder

Veröffentlicht am Mittwoch 30 April 2008 07:45:00 von aschilke,
Vorstellungen, in welcher Weise Erbschaften in Form einer Stiftung von außenstehenden Treuhändern – meist Rechtsanwälten – verwaltet werden sollen, erweisen sich in der Retrospektive häufig als ein schwieriges Gebiet der Interessenkollision, in dem der Streit zwischen den Nachfahren und dem Treuhänder meist vorprogrammiert ist.

Außenstehende Dritte erhalten plötzlich das Sagen über riesige Vermögen, wie hier den Fresenius-Konzern mit über 115.000 Beschäftigten, mehr als 10 Milliarden Euro Umsatz und einem jährlichen Gewinn, der wiederum in die Milliarden geht.

Die Nachfahren werden, wenn sie sich nicht konform zeigen, hinaus komplementiert, als wäre die Stiftung ein Honorarkonstrukt zum finanziellen Überleben von Rechtsanwälten, Unternehmensberatern sowie Experten für Mergers & Acquisition.

Alle Themen: Senatoren: Senator Dr. Frank Mathias wechselt von Amgen zu MediGene

Veröffentlicht am Freitag 15 Februar 2008 10:05:00 von aschilke,
Am 1. April 2008 wird Dr. Frank Mathias als Vorstand des Biotechnologieunternehmens MediGene das neugeschaffene Ressort Marketing und Business Development übernehmen.
 
Die in Martinsried beheimatete Aktiengesellschaft für molekularbiologische Kardiologie und Onkologie zählt zu den führenden Biotechnologieunternehmen in Deutschland.
 
Zu den neuen Aufgaben von Dr. Mathias gehören der Aufbau einer MediGene-Vertriebsorganisation, die erwartete Markteinführung der Medikamente Oracea® und VeregenTM sowie der weitere Ausbau des Produktportfolios.
Dr. Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der MediGene AG, kommentiert den Wechsel wie folgt: „Ich freue mich sehr, dass wir für unseren neu geschaffenen Bereich einen so hochkarätigen Marketingexperten gewinnen konnten. Dr. Frank Mathias zeichnete für die erfolgreiche Markteinführung und Vermarktung zahlreicher Medikamente verantwortlich und ist ein ausgewiesener Kenner sowohl der Pharma- als auch der Biotech-Branche. Er ist hervorragend geeignet, MediGene auf dem Weg zu begleiten, Medikamente zu entwickeln und künftig selbst zu vertreiben.“

Alle Themen: Senatoren: Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung zeigt sich spendenfreudig

Veröffentlicht am Freitag 25 Januar 2008 08:20:00 von aschilke,
Unsere Senatorin Dr. Gabriele Kröner finanzierte im Rahmen ihrer Tätigkeit als Vorstand der Else Kröner-Fresenius-Stiftung die neugeschaffene Professur für Pädiatrische Ernährungsmedizin an der TU München, die im Frühjahr 2008 von PD Dr. med. Heiko Witt übernommen werden soll.
 
Witt, Kinderarzt an der Charité mit dem Schwerpunkt auf Gastroenterologie und Ernährungsmedizin, wird die neu eingerichtete W2-Professur übernehmen und einerseits als Arzt die jungen Patienten an der TU-Kinderklinik am Schwabinger Krankenhaus behandeln sowie andererseits als Wissenschaftler in Weihenstephan am Else Kröner-Fresenius-Zentrum, das von Prof. Dr. Hans Hauner als Direktor geleitet wird, forschen.

Alle Themen: Senatoren: KINDERWELTEN-die 6. Benefiz & Sharety Gala, 2007

Veröffentlicht am Freitag 26 Oktober 2007 09:05:00 von aschilke,
Die von der Sanofi Pasteur MSD GmbH, Leimen, ins Leben gerufene Benefiz & Sharety Gala zur Aktion KINDERWELTEN fand am Samstag, den 06. Oktober 2007, zum mittlerweile 6. Mal statt. Die Veranstaltung wurde erstmals im Rosengarten in Mannheim ausgerichtet. Den über 550 Gästen und Förderern bot man ein opulentes Programm, das auch Gelegenheit gab, die Initiative ausführlich kennenzulernen und zu unterstützen. Der 6. Oktober wurde zum World Sharety Day, bei dem es darum ging, das Teilen zu zelebrieren und aufzuzeigen, dass Wohltätigkeit einen Nutzen für die Allgemeinheit beinhaltet, der Groß und Klein verbindet.
KINDERWELTEN ist eine Initiative, die weltweit verschiedenste Vorhaben auf den Weg bringt, um Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Ein wichtiges Projekt ist in diesem Zusammenhang die Förderung der Kinder von Bhandar, Nepal.
Dieses Programm begann bereits vor 19 Jahren durch die Unterstützung der Helene-Lange Schule in Wiesbaden. Das Programm ist Teil der KINDERWELTEN Hilfe geworden. In der unzugänglichen Region, die schwer daran zu tragen hatte, dass Bildung nahezu nicht zu erlangen war, wurden 29 Schulgebäude errichtet und 40 Schulen unterstützt.

23 Artikel(5 Seiten, 5 pro Seite)
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | >